Rezepte

Vegane Rouladen

Sobald es auf Weihnachten zugeht, beginnt die große Grübelei: Was soll man leckeres als Weihnachtessen machen? Damit es dann auch an nichts hapert und man weiß, dass es schmeckt, testet man am besten vorher das gewünschte Essen aus. 

  • Zutaten für 4 Personen
  • Zubereitungszeit ca. 1,5 Stunden (+ 6 Stunden Ziehzeit in Marinade für die Big Steaks)
  • Garzeiten: ca. 45 Minuten

Zutaten // Rouladen

  • 8 Soja Big Steaks
  • 6 Gewürzgurken
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 6 El hitzebeständiges Pflanzenöl (zB Kokosöl)
  • Marinade

Zutaten // Marinade

  • 6-8 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Grillgewürz
  • 4 EL Apfelessig
  • Salz/Pfeffer

Zutaten // Sauce

  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3EL Weizenmehl
  • 900ml Gemüsebrühe
  • 100ml trockenen Rotwein oder roten Traubensaft
  • 1,5 EL Agavendicksaft
  • 50ml Gurkensud
  • Salz/Pfeffer
  • 5 EL Pflanzensahne

Zusätzlich benötigt werden Garn oder Zahnstocher um die Rouladen in Form zu halten.

  1. Die Big Steaks in einer großen Auflaufform mit kochendem Wasser übergießen und 10-15 Minuten quellen lassen. Damit die Sojasteaks komplett mit Wasser bedeckt sind stelle ich Gläser zum Beschweren oben drauf. Anschließend die Big Steaks unter kaltem Wasser gründlich ausspülen bis das Wasser klar wird. Dann so viel Wasser wie möglich aus den Steaks drücken.
  2. Um einen leckeren Grillgeschmack an die Sojasteaks zu bekommen werden diese nun mariniert und mindestens 6 Stunden (besser über nacht) abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt. Dazu alle Zutaten für die Marinade in einer Auflaufform vorbereiten und die Big Steaks darin wenden. Das ganze mit Frischhaltefolie abdecken und kühl stellen.
  3. Gurken und Zwiebel fein würfeln und mit 1 TL Senf auf die kurze Seite des Big Steaks geben und einrollen. Die Rouladen mit Garn oder Zahnstocher fixieren, sodass sie nicht wieder aufgehen. Kokosöl in einer Pfanne schmelzen und die Rouladen von jeder Seite anbraten bis sie eine leichte Bräune entwickeln. Die Rouladen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. In derselben Pfanne machen wir jetzt die Sauce, dann nehmen wir die Röstaromen der Rouladen und der Marinade mit auf. Erst das Tomatenmark mit 1 TL Kokosöl unter ständigem Rühren dunkel werden lassen, dann die klein gewürfelte Zwiebel hinzugeben und unter weiterem Rühren glasig werden lassen. Das Weizenmehl hinzugeben und anrösten bis es leicht braun wird.
  5. Mit Brühe und Wein bzw. Traubensaft ablöschen und alles gut verrühren. Anschließend Agavendicksaft und Gurkensud zur Sauce geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt können die Rouladen zur Sauce gegeben werden und 45 Minuten bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel köcheln. Bei der Hälfte der Zeit die Rouladen noch einmal wenden, damit die Oberseite nicht austrocknet. Kurz vor Schluß Pflanzensahne zur Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zu den Rouladen passen wunderbar Kartoffeln, Klöße, Rotkohl oder Rosenkohl.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s