Rezepte

High-Protein Bread

Auf dem Street Food Market in Kopenhagen habe ich das erste Mal ein High- Protein Bread gegessen und war richtig begeistert davon. Ein optimales Brot für mich, der (auch auf der Arbeit) viel läuft und dem es schwer fällt an Muskelmasse zuzulegen. Denn genau dafür braucht unser Körper Proteine (auch Eiweiß genannt). Nüssen und Samen bieten einen hohen Anteil an pflanzlichen Proteinen und somit ist das Brot eine perfekt Ergänzung zum Beispiel zum Salat.

 

Rezept:

  • 90g Sonnenblumekerne
  • 50g Kürbiskerne
  • 90g Leinsamen
  • 145g Haferflocken
  • 65g Hasel- oder Cashewnüsse, wer mag auch Mandeln (das könnt ihr je nach Belieben auswählen)
  • 2EL Chiasamen
  • 4EL Flohsamenschalen
  • 1TL Salz

 

Flüssige Zutaten:

  • 350ml Wasser
  • 3EL Kokosöl
  • 1EL Ahornsirup

 

Außerdem:

  • 6 Dessertringe oder eine Kastenbackform
  • Backpapier
  • Margarine

 

Das geschmolzene Kokosöl mit dem Wasser und Ahornsirup  in einer kleinen Schüssel vermischen. Alle weiteren Zutaten in einer großen Schale vermischen und anschließend die Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten in der großen Schale geben und zu einem Teig verrühren.

Der fertige Teig kann dann in 6 Dessertringe oder in eine Kastenbackform gegeben werden. Die Kastenbackform dafür vorher mit Backpapier auslegen, die Dessertringe mit Margarine einfetten und auf ein mit Backpapier belegtem Backblech stellen. Das Brot fest in den Formen zusammendrücken. Anschließend muss der Teig für mindestens 2 Stunden, besser aber über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Bei 175° wird das Brot für 20 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken. Danach wird es aus der Form geholt um es auf einem Rost für weitere 50 Minuten bei 175° fertig zu backen.

Ich nutze am liebsten die Dessertringe, dann habe ich die perfekt Größe des Brotes um es zum Salat oder zwischendurch zu essen und den Rest einzufrieren. Das Brot hält sich ca. eine Woche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s